KI & Unix

Im Allgemeinen bezeichnet künstliche Intelligenz den Versuch, bestimmte Entscheidungsstrukturen des Menschen nachzubilden, indem z. B. ein Computer so gebaut und programmiert wird, dass er relativ eigenständig Probleme bearbeiten kann. Oftmals wird damit aber auch eine nachgeahmte Intelligenz bezeichnet, wobei durch meist einfache Algorithmen ein „intelligentes Verhalten“ simuliert werden soll, etwa bei Computergegnern in Computerspielen.

Im Verständnis des Begriffs künstliche Intelligenz spiegelt sich oft die aus der Aufklärung stammende Vorstellung vom „Menschen als Maschine“ wider, dessen Nachahmung sich die sogenannte starke KI zum Ziel setzt: eine Intelligenz zu erschaffen, die das menschliche Denken mechanisieren soll, bzw. eine Maschine zu konstruieren und zu bauen, die intelligent reagiert oder sich eben wie ein Mensch verhält. Die Ziele der starken KI sind nach Jahrzehnten der Forschung weiterhin visionär.


Klicke oben rechts auf das Symbol um die Playlist zu öffnen. playlist dokus KI charts symbol damisoft


Klicke oben rechts auf das Symbol um die Playlist zu öffnen. playlist dokus KI charts symbol damisoft

Neben den Forschungsergebnissen der Kerninformatik selbst sind in die Erforschung der KI Ergebnisse der Psychologie, Neurologie und Neurowissenschaften, der Mathematik und Logik, Kommunikationswissenschaft, Philosophie und Linguistik eingeflossen. Umgekehrt nahm die Erforschung der KI auch ihrerseits Einfluss auf andere Gebiete, vor allem auf die Neurowissenschaften. Dies zeigt sich in der Ausbildung des Bereichs der Neuroinformatik, der der biologieorientierten Informatik zugeordnet ist, sowie der Computational Neuroscience. Bei künstlichen neuronalen Netzen handelt es sich um Techniken, die ab Mitte des 20. Jahrhunderts entwickelt wurden und auf der Neurophysiologie aufbauen.

KI stellt somit kein geschlossenes Forschungsgebiet dar. Vielmehr werden Techniken aus verschiedenen Disziplinen verwendet, ohne dass diese eine Verbindung miteinander haben müssen. Eine wichtige Tagung ist die International Joint Conference on Artificial Intelligence (IJCAI), die seit 1969 stattfindet.

Unix

Unix ist ein Mehrbenutzer-Betriebssystem für Computer. Es wurde im August 1969 von Bell Laboratories zur Unterstützung der Softwareentwicklung entwickelt. Heute steht Unix allgemein für Betriebssysteme, die entweder ihren Ursprung im Unix-System von AT&T (ursprünglich Bell Laboratories) haben oder dessen Konzepte implementieren. Es ist zusammen mit seinen Varianten und Weiterentwicklungen – oft unter anderen, in der Öffentlichkeit bekannteren Namen – eines der verbreitetsten und einflussreichsten Betriebssysteme der Computergeschichte. Bis in die 1990er Jahre wurde Unix hauptsächlich in spezialisierten Anwendungsbereichen wie etwa bei Workstations und Servern eingesetzt, insbesondere an Universitäten und Forschungseinrichtungen. Die heutige massenhafte Anwendung in fast allen Bereichen der Computertechnik begann erst ab etwa den 2000er Jahren.

Software

Software ist ein Sammelbegriff für Programme und die zugehörigen Daten. Sie kann als Beiwerk zusätzlich Bestandteile wie z. B. die Softwaredokumentation in der digitalen oder gedruckten Form eines Handbuchs enthalten.

Software bestimmt, was ein softwaregesteuertes Gerät tut und wie es das tut (in etwa vergleichbar mit einem Manuskript). Die Hardware (das Gerät selbst) führt Software aus (arbeitet sie ab) und setzt sie so in die Tat um. Software ist die Gesamtheit von Informationen, die man der Hardware hinzufügen muss, damit ein softwaregesteuertes Gerät für ein definiertes Aufgabenspektrum nutzbar wird.

Durch das softwaregesteuerte Arbeitsprinzip kann eine starre Hardware individuell arbeiten. Es wird heute nicht nur in klassischen Computern angewendet, sondern auch in vielen eingebetteten Systemen, wie beispielsweise in Waschmaschinen, Mobiltelefonen, Navigationssystemen und modernen Fernsehgeräten.

Unix

Unix ist ein Mehrbenutzer-Betriebssystem für Computer. Es wurde im August 1969 von Bell Laboratories zur Unterstützung der Softwareentwicklung entwickelt. Heute steht Unix allgemein für Betriebssysteme, die entweder ihren Ursprung im Unix-System von AT&T (ursprünglich Bell Laboratories) haben oder dessen Konzepte implementieren. Es ist zusammen mit seinen Varianten und Weiterentwicklungen – oft unter anderen, in der Öffentlichkeit bekannteren Namen – eines der verbreitetsten und einflussreichsten Betriebssysteme der Computergeschichte. Bis in die 1990er Jahre wurde Unix hauptsächlich in spezialisierten Anwendungsbereichen wie etwa bei Workstations und Servern eingesetzt, insbesondere an Universitäten und Forschungseinrichtungen. Die heutige massenhafte Anwendung in fast allen Bereichen der Computertechnik begann erst ab etwa den 2000er Jahren.

Maßgebliche Entwickler von Unix waren Ken Thompson und Dennis Ritchie, die es zunächst in Assemblersprache, dann in der von Ritchie entwickelten Programmiersprache C schrieben. Mit Unix wurden einige bis heute maßgebliche Konzepte der Informationstechnik erstmals eingeführt, etwa das hierarchische, baumartig aufgebaute Dateisystem mit Ordnerstruktur. Die frühen Entwickler definierten auch eine Reihe von Konzepten und Regeln für die Software-Entwicklung, die als Unix-Philosophie bekannt wurden und bis heute Einfluss in der Informatik haben. Unix wurde bis in die 1980er Jahre als quelloffenes Betriebssystem vor allem an US-Universitäten weiterentwickelt und hatte erheblichen Einfluss auf die Hackerkultur.

In den 1980ern wurde es von AT&T kommerzialisiert, was zu einer Reihe von unabhängigen Weiterentwicklungen und Abspaltungen führte und in den sogenannten „Unix-Kriegen“ (Unix Wars) zwischen verschiedenen Systemen und Herstellern mündete. Die diversen auf Unix basierenden bzw. davon abgeleiteten Betriebssysteme sind heute zusammengenommen die meistverbreiteten Betriebssysteme für Computer und für viele Arten von elektronischen Geräten, die einen Computer enthalten. Dabei reicht die Einsatz-Bandbreite von Mobilgeräten wie Smartphones über Personal Computer und Webserver bis hin zu den größten Supercomputern. Ferner wird insbesondere das Unix-artige Linux auch als Embedded System in industriellen Mess- und Steuergeräten, in Geräten der Medizintechnik, Unterhaltungselektronik und elektronisch gesteuerten Gebrauchsgegenständen wie zum Beispiel Haushaltsgeräten, Kraftfahrzeugen oder WLAN-Routern eingesetzt. Die heute meistverbreitete kommerzielle, proprietäre Unix-Variante ist macOS von Apple bzw. dessen Mobilvariante iOS, die meistverbreitete Unix-artige Open-Source-Variante ist Linux bzw. das davon abgeleitete Android.

Damisoft DS 6.0 für dich:

Mehr Dokus für dich:

ki künstliche Intelligenz ai cover logo dokus history geschichte dokus computer pc ibm cover icon retro damisoft retro games dokumentation dokus cover damisoft icon gameplay dokus linux tux cover icon damisoft dokumentationen gnu damisoft Chaos Computer Club CCC Youtube Kanal Logo cover damisoft vorträge damisoft cover icon hacking hacker kali exploit doku german kurzgesagt dokus cover youtube icon damisoft zdf terra x dokus cover kachel icon damisoft Cover ZDF History Dokus damisoft Kollektiv Y Logo Cover Icon Dokus German Deutsch Damisoft WDR Quarks & Co Icon Logo symbol cover damisoft Pro7 Icon logo galileo damisoft cover doku dokumentation cover icon chernobyl damisoft super gau ukraine wtc trade center new york ny cover 9/11 usa terror damisoft cover dokus drugs drogen dokus cover icon damisoft cocaina froensik kriminal dokus detektiv damisoft cover icon forensic computer handy cover icon damisoft smart mobile phone android ios apple dokus logo cover dokus bundesliga fussball icon dfl dfb deutschland german damisoft harald lesch logo cover icon damisoft deutsch krieg damisoft cover war cover ddr dokus deutsche demokratische republik cover icon german logo damisoft auto pws dokus mercedes audi bmw cover logo damisoft music word logo icon 2020 damisoft transparent png damisoft cover ds 6.0 Icon 400 x 400 original streaming

Downloads für dich:

Windows ME download kachel button cover cd dvd damisoft microsoft windows xp cover logo microsoft betriebssystem windows 95 deutsch cover logo icon microsoft damisoft Windows 98 Deutsch ISO Setup CD Damisoft win98 Cover Windows 3.11 Disc Cover Microsoft Damisoft Windows Microsoft 1.0 Cover Image proxmox damisoft icon symbol logo 400 x 400 px cover oracle virtual box logo icon symbol button damisoft fedora logo icon linux symbol damisoft linux kernel cover icon ubuntu damisoft Linux Mint Cinemon Cover Icon ISO Damisoft CentOS damisoft logo icon linux server software os betriebssystem Manjaro roling relase OS Betriebssystem Linux Kernel Damisoft Button cover icon MX Linux OS Cover Icon iso damisoft Linux debian gnu kernel iso damisoft kali linux logo icon symbol damisoft cover kachel damisoft linux 18 os cover icon open SUSE Cover iso damisoft linux kernel arch linux cover damisoft icon android linux kernel logo icon button damisoft Download Deepin Linux Kernel Cover Logo Kachel Damisoft download kubuntu logo cover kde linux raspbian rasperry damisoft os cover logo Noobs Betriebssystem Raspberry OS Cover logo PI damisoft icon ubuntu mate pi raspberry cover icon damisoft arch linux pi raspberry os betriebssystem icon cover damisoft amazon firetv damisoft ds 6.0 cover logo android damisoft ds 6.0 cover logo icon tablet phone windows 10 download damisoft ds 6.0 cover logo Amiga Commodore Damisoft Cover Webemulator emus roms Webemulator x86 emulator windows linux download damisoft zip drei fragezeichen covers cd bilder damisoft wallpapers landschaften hd bilder horror grusel gespenst wallpaper hd damisosft windows 10 damiana cover ki 1.0 damisoft app damiana ki 1.0 cover logo android download herunterladen icon damisoft